Brunnentour durch Neumarkt

Diese Brunnenführung wird als kunsthistorischer Spaziergang auch vom Neumarkter Kulturamt angeboten. Der Spaziergang dauert ca. eineinhalb Stunden und kann beim Fremdenverkehrsamt in der Rathauspassage gebucht werden.

Ein Brunnen hat mehrere Funktionen. Er dient nicht nur dazu, den Durst zu löschen, sondern steht auch als Symbol für Fruchtbarkeit und Leben, was sich auch in dem Brauch der Osterbrunnen zeigt.

Brunnen wurden schon immer in allen Epochen gebaut und haben meist auch einen religiösen Stellenwert. In den 70er Jahren versuchte man, durch Brunnen Ruhepole in den Städten zu schaffen.

Die Gestaltung der großen Anzahl an Neumarkter Brunnen steht immer in Verbindung mit der Architektur der Stadt. Die Neumarkter Brunnen „wandern“, d.h. sie werden gelegentlich im Laufe ihrer Geschichte an andere Stellen verlegt.

Mehrere Brunnen wurden von dem Neumarkter Lothar Fischer entworfen. Markenzeichen von Lothar Fischer ist die geometrische Form (der Kreis) mit ungerader Zahl (5 Schalen, drei Fische, drei Stehlen, drei Reiter) und das zurückhaltende Wasserspiel.

Wasserscheidebrunnen

Oberer Markt • 92318 Neumarkt

Trogbrunnen

Viehmarkt • 92318 Neumarkt

Kaskadenbrunnen

Unteres Tor • 92318 Neumarkt

Spitalbrunnen

Am Rainbügl • 92318 Neumarkt

Die "Drei Reiter"

Residenzplatz • 92318 Neumarkt

Fischbrunnen

Theo-Betz-Platz • 92318 Neumarkt

Pfalzgraf Johann Brunnen

Untere Marktstraße • 92318 Neumarkt

Lothar Fischer Marktbrunnen

Rathausplatz • 92318 Neumarkt

Neptunbrunnen

Innenhof des Amtsgerichts Neumarkt • 92318 Neumarkt