Monopoly Stadtedition Neumarkt ein voller Erfolg

Organisatoren ziehen eine positive Bilanz – Monopoly-Häuser werden verkauft

Monopoly Stadtedition Neumarkt ein voller Erfolg

Organisatoren ziehen eine positive Bilanz – Monopoly-Häuser werden verkauft.

Im April letzten Jahres startete die Entwicklung einer Stadtedition des Spieleklassikers Monopoly für die Stadt Neumarkt.

Neun Monate später zieht das Organisationsteam bestehend aus dem Amt für Touristik der Stadt Neumarkt, das Stadtquartier „NeuerMarkt“ und der Verein „aktives Neumarkt“ eine sehr positive Schlussbilanz. „Die Spiele sind zwar noch nicht ganz ausverkauft aber 80% der auf 2004 Exemplare limitierten Auflage sind verkauft.“ so Christian Eisner von „aktives Neumarkt“ e.V.

Bei den Vertriebspartnern OBI, Vedes, Tevi und Spielwaren Krömer gibt es noch ein paar Exemplare und auch die Tourist-Info im Rathaus hat noch Spiele auf Lager. „Wenn diese restlichen Exemplare verkauft sind werden wir nicht nachproduzieren lassen“, teilt Rainer Seitz, Leiter des Amt für Touristik mit.

Monopoly-Häuschen können erworben werden

Um die Monopolyedition zu bewerben kamen im Laufe des letzten Jahres große Versionen der grünen und roten Monopoly-Häuschen im Neumarkter Stadtgebiet zum Einsatz. Nun wo die Aktion beendet ist können diese Holzhäuschen erworben werden. Die kleineren grünen Häuschen kosten je 50,- Euro, die größeren roten Hotels kosten je 100,- Euro. Wer eines oder mehrere erwerben möchte kann sich bei der Geschäftsstelle von „aktives Neumarkt“ e.V. unter Tel. 09181/8830070 melden und einen Abholtermin vereinbaren.

Die zwei Häuschen die von Schülern des Ostendorfer Gymnasiums künstlerisch gestaltet wurden und bisher im Neumarkter Klinikum ausgestellt waren werden zukünftig im Ostendorfer Gymnasium zu sehen sein.

Nächstes Neumarkt-Spiel bereits in Planung

Nach den guten Erfahrungen im Laufe der Entwicklung des Monopolyspiels plant das Organisationsteam bereits ein nächstes Spiel. Ab Herbst 2019 wird es ein Kartenspiel, ein Neumarkt-Quartett, geben bei dem dann wieder die Stadt Neumarkt und die lokalen Einrichtungen und Gebäude im Mittelpunkt stehen werden.

« Zurück

Ein Artikel von:

aktives Neumarkt aktives Neumarkt e. V. 23. Januar 2019